Johannes Kirchberg

Ist zum Glück nicht Skispringer geworden. Denn was sind 21 Meter (der persönliche Rekord des 1973 geborenen Leipzigers mit intensiver Vogtland Erfahrung) gegenüber der Fülle an Chansons und Liedern, die seinem Publikum in zehn Jahren Bühnenlaufbahn zu guten Freunden geworden sind.

 

Seit 1999 tourt Kirchberg - mal solo, meist mit dem Pianisten Enrico Wirth, mal mit Band oder Akkordeonspieler - durch Deutschland. Gastspiele führten den Chansonnier schon nach Litauen und Frankreich.

 

Als „Musik für Träumer, Genießer und ewig Verliebte“ empfiehlt die Leipziger Volkszeitung Kirchbergs CD „Wieder zum Meer“ (2000). Er besingt Liebe und Leben genauso selbstverständlich wie Radfahrer und die „neue deutsche Jugend“. Dem Kästnerprogramm „Der Mensch ist gut“ (1999) folgten in Zusammenarbeit mit dem Texter Tom Reichel das ChansonTheater „halb so wild“ (2001), „Mich gibt`s nur zweimal“ (2003) und das MusikKabarett „Der Himmel macht blau“ (2005). Die gleichnamige CD erschien 2005. Neben einigen Nominierungen und Preisen wurde Kirchberg 2003 mit dem „Nachwuchsförderpreis für junge Songpoeten“ der Hanns-Seidel-Stiftung ausgezeichnet.

 

Der vielseitige Musiker unternimmt Ausflüge ans Theater („Solo Sunny“, Rostock) und zum Film (“Dresden - der Brand“ / „Pfarrer Braun“) und veröffentlicht auf seinem eigenen Label CDs verschiedener Künstler. Es gab Radiosendungen zu Programmen und CDs von Kirchberg auf Dradio Kultur und im DLF und bei MDR Kultur. Er war Studiogast bei Hier ab 4 im MDR Fernsehen. Seit 2006 wohnt der Chansonnier in Hamburg. Und seitdem tritt er solo auf, was eine neue Nähe zum Publikum bedeutet und eine neue Qualität im Bühnenschaffen von Johannes Kirchberg. Er erhielt Einladungen zum Bardentreffen nach Nürnberg und zur Kabarett-Regatta nach Putbus.

 

Die Zusammenarbeit mit Tom Reichel führt 2009 zu einem neuen Programm, mit dem Johannes Kirchberg 2010 auch beim „1. Hamburger Chanson-Fest“ auftrat. „Über die Verhältnisse“ heißt es.  Dazu erschienen ist die gleichnamige CD unter dem Label Acoustic Music. Im Oktober 2009 gewann Johannes Kirchberg den "Troubador" - den 1. Preis des Stuttgarter Chanson und Liedwettbewerbs.

Mit seinen Solo-Programmen "Ich dagegen bin dafür" (seit 2012) und einem Wolfgang-Borchert-Abend ist er regelmäßig zu Gast an Bord.

www.johannes-kirchberg.de

 

Zu sehen in
  • "außer man tut es " - Erich Kästner-Abend