Jochen Kilian

steht seit seinem 8. Lebensjahr auf der Bühne. Zunächst als Pianist, später auch als Dirigent. Außerdem arbeitet er als Komponist und Arrangeur. Die Beherrschung verschiedener Musikstile ist sein Markenzeichen: Sowohl als Pianist, Dirigent und Theatermusiker ist Jochen Kilian ein meisterhafter Springer zwischen den Genres.


Kilian legte seine künstlerische Reifeprüfung an der Folkwang-Hochschule Essen” mit Auszeichnung“ ab. Aber neben der klassischen Musik galt sein Interesse schon immer dem Jazz; mit 14 gründete er seine erste eigene Bigband.
Von 1996-2007 war er musikalischer Leiter an den Vereinigten Bühnen Krefeld/ Mönchengladbach,  leitete dort zahlreiche Musicals, komponierte Bühnenmusiken und konzipierte eigene Abende.
Außerdem arbeitete J. Kilian für verschiedene Theater in der musikalischen Leitung, als Arrangeur und in der Gesamt-Abwickelung von Projekten, u.a. Wilhelmshaven, Dresden, Giessen, Frankfurt,  Regensburg und Wuppertal.

Außerdem  arbeitet er regelmäßig mit verschiedenen Chansonniers und Sängern/-rinnen, zahlreiche Liedprogramme, Songabende und Konzertformate sind daraus entstanden und teilweise auf CD dokumentiert.

Vor allem die Zusammenarbeit mit Michael Frowin hat neben mehreren Abenden vor allem eine große Anzahl neuer Kompositionen hervorgebracht.

J. Kilian gibt regelmäßig Kurse für Lied- und Chansoninterpretation, z.B. am Europäischen Theaterinstitut Berlin.

2007 gründete er die Theaterproduktionsfirma „Theaterplatz GmbH“ mit Sitz in Velbert.


Zu sehen in
  • „Taubenvergiften für Fortgeschrittene"
  • „Aussteigen für Einsteiger"
  • „Wenn ich die See seh – brauch ich kein Meer mehr“
  • "Der Mann in Mir"
  • "NOVECENTO - Die Legende vom Ozeanpianisten"